Ein Song übers Klopfen: "Two Fingers" - A Trauma Tapping Song from Ruanda

Da ich in meiner therapeutischen Arbeit ja auch mit EFT arbeite, möchte ich hier mal ein interessantes Non-Profit Projekt vorstellen. dass es absolut wert ist bekannter zu werden! 

Die Traumatherapeuten Gunilla Hamne und Ulf Sandström aus Schweden haben die Trauma Tapping Technique (TTT) entwickelt und sich als Aufgabe gesetzt, diese EFT-Variante traumatisierten Menschen - z.B. in Krisengebieten oder nach Naturkatastrophen - näher zu bringen, die normalerweise keinen Zugang zu Psychotherapie haben. In diesen Gebieten gibt es oft keine oder viel zu wenige Fachleute, die den Menschen helfen können, mit dem Erlebten fertig zu werden. 

 

Der Gedanke hinter der Trauma Tapping Technique  ist, Menschen in Not effektiv helfen zu können und vor allem auch ihnen beizubringen wie sie sich selbst helfen können. 

 

Auch hierzulande wäre es eine Möglichkeit den zu uns geflüchteten, oft schwer traumatisierten Menschen effektiv und vor allem schnell zu helfen - es gibt da auch schon einige Projekte und Crowdfunding Aktivitäten zu (z.B. hier auf der Plattform betterplace !)

 

Ermöglicht wird dies alles durch die gemeinnützige Non-Profit Organisation peaceful heart, die sich über Spenden finanziert. 

Hier der Link zu der Seite: http://peacefulheart.se/want-to-join-or-help/ . Hier findet ihr auch mehr Infos zu den Ländern in welchen die TTT schon angewandt wurde und wie die Erfolge sind. Inzwischen wurden von den Gründern auch schon einige andere Therapeuten in TTT unterrichtet, die die Arbeit weiterführen. 

 

Aus dieser wunderbaren Arbeit ist in Rwuanda ein fröhlicher Song entstanden, der helfen soll sich an die Klopfpunkte zu erinnern und auch direkt einlädt mitzuklopfen. 

 

 

Wie ich finde, eine unterstützenswerte Initiative und eine weitere tolle Anwendungsmöglichkeit für EFT, die ich hier mit Freude ein wenig bekannter machen möchte.  

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0